historie zu skinling

Viele Wellness- und Heilverfahren haben eine tausende Jahre alte Historie, so z.B. die alten asiatischen Methoden aus der TCM (Traditionellen Chinesische Medizin). 

Auch die Römer wussten schon vor über 2.000 Jahren die Geist und Körper pflegende Wirkung von Saunagängen zu schätzen.

 

Seife zur Säuberung kannten sie lange nicht, deshalb war Ölen und Salben das Mittel der Stunde. Die Öle wurden aufgetragen und machten die Haut sauber, weil sie den Oberflächenschmutz binden und machten die Haut gleichzeitig sehr geschmeidig.

 

Dabei wurde die Haut IN der Sauna z.B. mit Olivenöl eingerieben, dessen positive und pflegende Eigenschaften damals schon bekannt waren. Aber auch Salbungen wurden aufgetragen, sodass sich in der Folge ein Schmutz-Öl-Gemisch auf der Hautoberfläche befand. 

Um dieses wieder zu entfernen, benutzen griechische Athleten oder der gepflegte Saunabesucher im alten Rom ein metallenes Schabwerkzeug. In Bahnen wurde mit einem sogenannten „Strigilis(Abb. rechts) der Oberflächenfilm wieder abgestreift, wobei der Badehausgast dies selbst erledigen konnte (Abb. oben) oder auch von einem Bediensteten durchführen lassen konnte. 

Die Idee der Seife wie wir sie heute kennen wurde erst um 1.000 n.Chr. aus Arabien importiert, wodurch das vergleichsweise stumpfe Schaberwerkzeug des "Strigilis" wieder aus dem Alltag der Antike verschwand. 

SKINLING® setzt genau beim seit über zwei Jahrtausenden von Menschen praktizierten Saunieren an, denn im warmen, feuchten Milieu einer Sauna herrschen ausgezeichnete Bedingungen zur Ausleitung von Schadstoffen. Nach zusätzlichen, unkomplizierten Vorbereitungen zur Lockerung der in der Haut befind-lichen Schadstoffe, erfolgt eine systematische Abschabung der gesamten Hautoberfläche.

 

Während die Hauptaufgabe des historischen Strigilis das Abstreifen von Schmutz an der Hautoberfläche war, dürfte es heutzutage beim Skinliner die Entfernung von Schadstoffen aus den Tiefen der Haut sein. SKINLING ist somit ein den modernen Erfordernissen unseres Lebens angepaßtes Wellness-Verfahren.   Eine Art "SAUNA 2.0" im heutigen Sprachgebrauch. 


Weiter zu "Das PRODUKT", also die neuzeitliche Variante des antiken Schaberwerkzeugs.


Kontakt:    

Skinling - DWM Marketing

Dirk Wehlmann

Lahnstrasse 48                   Mail: info@skinling.de

D-65195 Wiesbaden            Telefon +49 (0) 170-4167697